Events

Am 8. Februar 2014 laden wir Sie zu einem einmaligen Tasting ein.   Wir öffnen oder, wie wir es auch nennen: „schlachten", einen Habanos-Sonderhumidor. Dabei handelt es sich um den Romeo y Julieta - Replica Humidor, welcher im April 2008 von Habanos S. A. vorgestellt und nur 250 mal produziert wurde. Befüllt ist dieser Humidor mit 50 Romeo y Julieta - Romeos, einem Doppelfigurado-Format mit einer Länge von 162mm bei einem Ringmass von 52. Dieses Format gab es seit den 70er Jahren nicht mehr.   Wir möchten nun mit genau 25 Zigarrenfreunden diesen Humidor teilen. Jeder Teilnehmer bekommt zwei Zigarren. Eine Zigarre verkosten wir an diesem Abend und die zweite gibt\'s für daheim. Den Humidor können und wollen wir nicht in 25 Stücke teilen, so werden wir diesen unter den 25 Teilnehmern verlosen.   Samstag, 8. Februar 2014 um 20.00 Uhrbei Zigarren Herzog am Hafen (Stralauer Allee 9 in 10245 Berlin) Karte: € 130,- inkl. 2 Zigarren, Rum, Wein und ein Los      
Mit ausverkauften 17 Gedecken konnten unsere Gäste exklusive Tequilas und ebenso exklusive Zigarren testen.Einige der exklusivsten Flaschen, die hier sehr selten zu bekommen sind, verdanken wir dem ehemaligen Mexikanischen Botschafter, Francisco N. González Diaz.   Das Tasting wurde ausgewertet und wir erhielten folgendes Ergebnis (die max. Punktzahl wäre jeweils 102 Punkte gewesen): Mezcal Jaral de Berrio = 58 Pkte. Danach folgten ausschliesslich 100 % Agave Tequilas:Olmeca Tezon Blanco = 73 Pkte. Corralejo Reposado = 69 Punkte Patron Reposado = 74 Punkte Amate Añejo = 82 Punkte Aha Toro Añejo = 75 Punkte.   Bei den Zigarren obsiegte Kuba mit der Cohiba Behike 56 mit 90 Punkten gegen die Dominikanische Republik mit Laura Chavin Terre de Mythe Petit Perfecto mit 52 Punkten. Die Frage nach der Kombinierbarkeit von Tequila und Zigarre ergab 57 Punkte. Interessanterweise wurder der Mezcal, der als Spirituose mit 58 Punkten auf dem letzten Platz landete, als am besten geeignet für die Kombination mit Zigarre erachtet. Von Herrn Reich, dem Mixologen und ehemaligen Barmanager, wurde zu den Tequilas, die für einige von uns Zigarrenrauchern   Neuland sind, viel Wissenswertes vermittelt.   Wir danken allen Gästen für die Mitarbeit und dafür, dass sie auch für Herrn Reich und mich dies zu einem tollen Abend gemacht haben. Ich werden Herrn González Diaz über den Abend persönlich informieren.   Maximilian Herzog    
Unser Zigarrenfreund Walter Born präsentiert in unserer Zigarrefilmreihe ein weiteres Highlight:   "Der lange heiße Sommer"   unter der Regie von Martin Ritt aus dem Jahr 1958. Ein Südstaatenepos nach Erzählungen von William Faulkner. In den Hauptrollen sind zu sehen:Paul Newman, Joanne Woodward und Orson Welles.   Das Drama schildert die Geschichte eines nach Erfolg gierenden jungen Mannes, der sich gegenüber einem despotischen Familienvater, Ladenbesitzer und Plantagenbaron in einer Kleinstadt des amerikanischen Südens (dargestellt von Orson Welles) mit Geschick durchzusetzen vermag. Ein voller Spannung, Dramatik, Erotik und Humor in Szene gesetztes Epos, in dem reichlich große Zigarren gezeigt und geraucht werden.   Zum glücklichen Ende muss sogar eine Zigarre als "Sündenbock" für eine Brandstiftung herhalten. Zum Film gibt es natürlich eine Havana und Rotwein.   Donnerstag, 30. Januar 2014 Beginn: 20.00 Uhr Zigarren Herzog am Hafen(Stralauer Allee 9, 10245 Berlin) Karten zu € 20.- inkl. Zigarre und Rotwein   Derzeit ist unser Zigarrenfilm ausgebucht, jedoch führen wir eine Warteliste. Sobald weitere Plätze frei werden, kontaktieren wir Sie.      
Die Zigarrenring-Sammelsäule bei Zigarren Herzog im Berliner Osthafen hat inzwischen eine Höhe von 3,60 Meter erreicht - würde man alle Säulen übereinander stellen.   Bei maximaler Füllhöhe von 1,20 Meter musste nun die 3. Sammelsäule geleert und gegen Nummer 4 ausgetauscht werden. Wochenlang hatten die zahlreichen Hafenmitarbeiter gezählt und protokolliert, so dass mit einiger Sicherheit der Einwurftermin für den dreißigtausendsten Ring vorherzusagen war.   Falk-Juri K., mehrfacher Habanos-Experte, war dann zur richtigen Zeit mit einem Vegas-Robaina-Ring zur Stelle.   Der Lohn für die gute Tat: Eine Romeo y Julieta Grand Reserva. Die Zigarrenringe werden Teil der größten Sammlung geschlossener Zigarrenringe - bleibende Erinnerung an eine gute Zigarre.          
Bei dem ersten Tasting im neuen Jahr fanden sich 12 Personen ein um die Hoyo de Monterrey Grand Epicure (Edición Limitada 2013) zu genießen.   Das eher mittelmäßige Aussehen des Colorado Deckblatt wies ein oder zwei kleine Flecken auf.Die Rollung erwies sich als fest. Es gab keine Unregelmäßigkeiten und Luftkanäle waren vorhanden.Bei der orthonasalen Prüfung, vor dem Anzünden der Zigarre, wurde ein leicht angenehmer Geruch nach Leder und Lakritze festgestellt. Der Zugwiderstand wurde als optimal wahrgenommen. Nach dem Anzünden der Zigarre wurde der Körper des Rauchs als vollmundig eingestuft.   Bei den Grundaromen, die unsere Testgruppe anhand der Farbskala des „kleinen Herzog" beschrieb, wurde ein Wert von 7-9 angegeben. Die Komplexität der Aromen wurde mit 5-8 bewertet. Im Rauchverlauf präsentierte sich die Zigarre sehr ausgewogen. Beim ersten Drittel der Zigarre war eine mittlere Stärke vorhanden die sich zum Schluss hin ins starke steigerte. Auf unserer Stärkeskala von 1-5 wurde die Zigarre bei 3,5 eingeordnet. Der Abbrand der Zigarre war sehr gleichmäßig, der mittlere Collazo-Effekt und die Asche von 3 cm ließen auf eine gute Verarbeitungsqualität schließen.Die Zigarre hat noch ein Reifepotenzial von gut 3 bis 4 Jahren.   Der Gesamteindruck dieser Zigarre wurde abschließend auf unserer Skala von 1-5 bei 4 benotet.   Marke: Hoyo de MonterreyVitola de Salida: Grand EpicureVitola de Galera: Montesco (L 130 mm / R 55) Box-Code: LAR - SEP 2013 Verpackung: 10er Kiste Stückpreis: EUR 16,00 [Balken 7-9/5-8]       Die "Zigarre des Monats" können Sie jeweils einzeln versandkostenfrei zum Ferntasting bestellen.  
X
Wünschen Sie eine persönliche Beratung?
Wir sind Mo.-Mi. 12:00-19:00 Uhr, Do. 12:00-22:00 Uhr, Fr.-Sa. 12:00-19:00 Uhr für Sie erreichbar.
030-290-470-15