Events

Grosser Andrang für die Deutschlandpremiere der zwei neuen Partagás-Formate,Serie E No.2 und Serie D No.5, am 17. Januar 2012 bei Zigarren Herzog am Hafen.   Mehr als achtzig Gäste waren begierig auf die erst Verkostung. Mehr hätten an diesem Abend nicht Platz gehabt. Nicht nur die 5th Avenue war mit Antonio de Dios und Christoph Puszkar hochrangig präsent, auch die Kubanische Botschaft war bei der Premiere gleich dreifach vertreten und zeigte ihr großes Interesse an den Beziehungen zwischen Kuba und Deutschland.   Dabei spielt, wie die neue Wirtschafts- und Handelsrätin, Tania Vazquez Garcia, betonte, die Zigarre eine wichtige Rolle. Tania war begleitet von ihrem Man, Luis Ruiz Gonzàlez, Beauftragter für Wirtschaft und von Luis Morales Rodriquez, dem 1. Sekretär der Botschaft. Kubanische Evergreens vom Trio Luis Enrique Spengler liessen nicht nur die anwesenden Kubaner von Havana träumen. Antonio de Dios, Habanos-Vertreter in Deutschland, bestätigte in seiner Rede unseren Eindruck: die hervorragende Tabakqualität der aktuellen Produktion, also auch der beiden Partagás -Neuheiten. Christoph Puszkar, Marketingchef beim exklusiven Habanos-Importeur in Deutschland, präsentierte die beiden neuen Schönheiten. Puszkar sieht einen weltweiten Trend zu Formaten mit großen Ringmaßen. Die ebenfalls neue Half-Corona von Upmann bildet hier die Ausnahme. Die Partagas Serie D, so Puszkar, wurde in den 1930er Jahren für den englischen Markt in 4 Formaten (No.1 bis No.4) kreiert, aber in den Sechzigern eingestellt und erst 1975 mit der D No.4 bis heute weitergeführt. Übrigens hatten alle Zigarren der Serie D das gleiche Ringmaß 50 aber unterschiedliche Längen. Die Serie D No.4 war die kürzeste Zigarre. Die Partagás Serie D No.5 ist somit die Fortsetzung der erfolgreichen und historischen Zigarrenlinie vom Partagás. Serie D No.5 wurde zum ersten Mal im Jahre 2008 als Edición Limitada vorgestellt. Jetzt im Jahre 2012 kommt die Serie D No.5 als neue, im Geschmack kräftige Zigarre im Stil der vergangenen Jahre auf den Markt und erweitert das Zigarren-Portfolio der Marke Partagas. Im aktuellen Trend der großen Ringmaße folgt das für Partagas völlig neue Format, die Serie E No.2. Das Format der „E2" ist identisch mit dem Format der erfolgreichen Romeo y Julieta Duke, die als Edición Limitada 2009 die Herzen der Aficionados gewann. Bei der Premiere im Hafen wurde zuerst die Serie D No.5 und dann die Serie E No.2 geraucht.   Der erste Raucheindruck ist vielversprechend.   Marke: PartagásVitola de Salida: Serie D No.5Vitola de Galera: Serie D No.5 (R 50 / L 110 mm) Stückpreis: EUR 8,10 Verpackung: SBN 25, SBN 10   Marke: PartagásVitola de Salida: Serie E No.2Vitola de Galera: Duke (R 54 / L 140 mm) Stückpreis: EUR 11,30 Verpackung: SBN 25, SBN 5   
Am 5. Januar 2012 begrüßten wir das neue Jahr- mit unserem ersten Monatstasting 2012.   8 interessierte Teilnehmer begleiteten uns beim Tasting eines alten Klassikers, der Partagas Serie D No.4 aus der 25- er Kiste. Die Serie D entstand in den 1930er Jahren damals noch exklusiv für den englischen Markt in insgesamt 4 Formaten (D1 bis D4). Das Robusto-Format Serie D No.4 war die kürzeste Zigarre in dieser Serie. Neben der Serie D existierten damals auch Serien A, B und C bei der Marke Partagas. Die Produktion der Serie D wurde in den 1960er Jahren komplett eingestellt. Im Jahr 1975 wurde die Partagas D No.4 wieder in die Produktion aufgenommen.   Der Box - Code unserer Monatszigarren lautete PER - FEB 2011.   Das Deckblatt der Robusto, wurde nach eingehender Prüfung als mittelmäßig bis fein in der Struktur beurteilt. Deckblattverletzungen, Flecken oder grobe Blattadern waren nicht vorhanden. Die Rollung erwies sich als weich, eine Pressung der Zigarre war nicht erkennbar, Luftkanäle waren vorhanden. Der Duft, den die Zigarre bei der orthonasalen Prüfung vor dem Anzünden verströmte, wurde als angenehm empfunden und mit dem Geruch nach feuchten Leder verglichen.Der Zugwiderstand wurde als „leicht" eingestuft.   Nach dem Anzünden der Puro erwies sich der Körper des Rauchs als mittelmäßig. Daher war es nicht weiter verwunderlich, dass die Bewertung auf der Farbskala beim Grundaroma von 6 bis 8 nur eine Komplexität von 5 bis 8 ergab. [Balken 6-8/5-8] Im weiteren Rauchverlauf präsentierte sich die Zigarre mittelstark bei 3 auf unserer Stärkeskala und veränderte sich vom ersten bis zum letzten Drittel im Zugverhalten sowie vom Ausdruck kaum. Die Aschenbildung war sehr gleichmäßig. Bei mittelmäßigem Collazo- Effekt und wies so auf eine durchschnittlich gute Verarbeitungsqualität der Zigarre hin. Die Partagas Serie D No.4 benötigt, laut unserer Testergruppe, noch eine Reifezeit von 3-4 Jahre.   Der Gesamteindruck dieser Zigarre wurde auf unserer Skala von 1-5 mit 3 bewertet.   Marke: PartagasVitola de Salida: Serie D No.4Vitola de Galera: Robustos (L 124 mm / R 50) Box-Code: PER - FEB 2011 Verpackung: SBN25 Stückpreis: EUR 9,50    
X
Wünschen Sie eine persönliche Beratung?
Wir sind Mo.-Mi. 12:00-19:00 Uhr, Do. 12:00-22:00 Uhr, Fr.-Sa. 12:00-19:00 Uhr für Sie erreichbar.
030-290-470-15